Wählervereinigung Bürger für Bürger auf Kandidatensuche

Wählervereinigung Bürger für Bürger auf Kandidatensuche

Auf der Vorstandssitzung von BFB Wittmund standen Themen, wie die Vorbereitung der Mitgliederversammlung, Kommunalwahl 2021, Bürgermeisterkandidatur von Rolf Claußen und Berichte aus dem Stadtrat und Kreistag auf der Tagesordnung.

Die öffentliche Mitgliederversammlung findet am 27. Oktober um 19 Uhr in der Residenz statt.

Ausführlich wurde über die aktuell durch das Coronavirus geprägte Situation in der Stadt und im Landkreis diskutiert. Einig war man sich, dass der Umgang mit der Pandemie alle noch lange fordern wird.

In Niedersachsen finden zwar erst im Herbst 2021 Kommunalwahlen statt, wir halten aber bereits jetzt schon Ausschau nach geeigneten Bewerbern, so BFB Vorsitzender Timm Janssen. Wir wollen Menschen, die sich nicht parteipolitisch binden möchten, die Möglichkeit geben bei politischen Entscheidungen im Stadtrat oder Kreistag mitzuwirken.

Wer Fragen oder Interesse an einer Kandidatur hat, kann sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Eine längere Diskussion gab es über den bereits einmal in diesem Jahr behandelten Antrag von BFB und Bündnis90Die Grünen, die Wahlbereiche in Wittmund zu ändern. Die Stadt ist seit 1972 in zwei Hälften geteilt, jeder von ihnen mit eigenen Kandidaten, die auch nur dort gewählt werden können. Dieses wollen wir ändern, so H. Potzler. Auch die Stadtverwaltung ist der Ansicht, die Wahlbereiche zusammenzulegen.